Sonntag, 24. Juni 2012

Leya's hus aus der Luft...

Wie schnell doch die Zeit vergeht. Die Tage fliegen einem nur so um die Ohren und es wartet noch so viel Arbeit am Haus auf mich.

Am Donnerstag vor einer Woche, bin ich wieder mal mit dem Flugzeug unterwegs gewesen und hab die Gelegenheit natürlich genutzt mir mal die Baustelle aus 3000 fuss über Meer anzuschauen. Leider war an diesem Tag die Thermik sehr stark und ich konnte nur sehr bedingt auf eine fototaugliche Höhe absinken. Die Turbulenzen haben es mir sehr erschwert scharfe Bilder zu schiessen, und deshalb sind sie halt ein bisschen verwackelt.



 Unser Quartier mit Leya's hus im roten Kreis.



 Leya's hus aus 300m über Grund.



Auf der Baustelle selbst ist in der letzten Woche nicht viel gegangen. Das Bauteam ist ja für zwei Wochen auf einer anderen Baustelle in Deutschland und kommt erst anfangs Juli wieder zu uns.
Morgen beginnt der Sanitär mit seiner Rohinstallation. Ich werde ebenfalls auf der Baustelle sein, und die ganze nächste Woche mit den Malerarbeiten rund ums Haus beschäftigt sein. Mein Vater und ich, haben bereits auf der Ostseite vom Haus die Dachuntersicht, sowie den obersten Teil der Gibelfassade gestrichen. Wir hoffen das morgen das Wetter ein bisschen hält, damit wir die Ostfassade, sowie die Südfassade das erste mal streichen können. Es hat sich herausgestellt, das der erste Anstrich sehr zeitaufwändig ist. Die originale schwedische Fassade ist sehr rauh, damit man die Farbe in alle Fasern rein bekommt, muss man zum teil mit dem Pinsel tupfen. Da müssen wir halt jetzt durch :-).  Ich hoffe das wir bis ende nächster Woche den grössten Teil erledigt haben.
Leider musste der Elektriker der bis jetzt für Rörvikshus in der Schweiz die Installationen gemacht hat absagen, da er ab sofort mit einem Grossauftrag beschäftigt ist. Da müssen wir halt noch eine Lösung finden, damit wir so schnell wie möglich die Wandkonstruktionen schliessen können.
Ich zähle voll und ganz auf das Bauteam und denke dass die das irgendwie schaukeln werden.

Jetzt noch ein paar Bilder von Leya's hus im momentanen Zustand:



 Leya's hus mit der schon bemalten oberen Fassade. Das Gelb sieht richtig gut aus :-)



 Unser Gästezimmer noch mit Material für den Innenausbau gefüllt.



 Garderobe und das Gästebad im Hintergrund.



 Gästebad.



 Unterer Teil vom Hauswitschaftsraum mit der verschlossenen Tür zur Garage.



Wohnzimmer.


 Esszimmererker



 Kinderzimmer mit der Trokenbauwand aus Holz.



 Unser Allroom zwischen den Kinderzimmern im ersten OG.



 Badezimmer im zweiten OG, noch kann man nicht duschen :-).



 Unser zukünftiger Dachboden. (Ich bedanke mich bei Valentin Lüscher von der Lüscher und Knechtli AG in Muhen, für die schnelle lieferung der Bodenbretter.)



 
 Leya's hus auf der Westseite mit der angebauten Garage.




Bis bald

Fam. Lehner



Kommentare:

  1. Wow, sieht toll aus. Weiterhin viel Glück mit dem Bau.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Thomas

    Danke viel mals.

    Ja es geth voran. Habe Ferien, und bin seit zwei Tagen voll am streichen. Ist ein riesen chrampf, aber irgendwie schön um Stress abzubauen.

    Wie geht es Dir auf Deinem Tripp?

    Gruss

    Patick und Familie

    AntwortenLöschen
  3. Hei heiiiii Leya's Hus Bauer

    Wow, das geht ja voran- das mit dem streichen versuche ich ab diesem Freitag. Was für ein Pinsel nimmst du? Gehen auch Roller zum grundieren?

    Ich find es sieht schon ganz toll aus bei euch... Weiterhin viel Energie und Freude-

    Herzlich Franziska & die Rasselbande

    AntwortenLöschen